Aktuelles

Veranstaltungen

Das HHTT: das Hohenheimer Theologinnentreffen

damals ...

Das erste HHTT fand im Oktober 1993 in Hohenheim an der Akademie der Diözese Rottenburg Stuttgart statt. Es wurde vom Frauenreferat der Akademie organisiert, das just im Mai 1993 seine Arbeit mit zwei Frauen dort aufgenommen hatte. Die Tagung wurde in Kooperation mit dem KDFB e.V. durchgeführt.

Damit ist das HHTT, das seitdem jedes zweite Jahr an der Akademie stattfindet, einige Jahre älter als AGENDA – Forum katholischer Theologinnen e.V.

Ziel der zweijährigen theologischen Fachtagungen war und ist die Vernetzung von Theologinnen aus Wissenschaft und leitenden Positionen, die nicht nur im kirchlichen Kontext angesiedelt sind: Das HHTT richtete sich seit seinen Anfängen an Theologinnen in unterschiedlichen Berufssparten und ist somit seit 1993 interdisziplinär ausgerichtet.

kam AGENDA – Forum katholischer Theologinnen e.V. aus dem HHTT ...

denn genau genommen, ist das HHTT der Ursprung dieses Netzwerkes, das am 27. März 1998 gegründet wurde, um den regelmäßigen Treffen von Theologinnen eine feste Struktur und Gestalt und eine verlässliche planerische und finanzielle Grundlage zu geben.

Das HHTT gilt laut Satzung (§1 Abs.5) als Umsetzung des Vereinszwecks, der auch Fortbildungen, Nachwuchsförderung (z.B. Gewährung von Druckkostenzuschuss), die Unterstützung von Projekten und Fortbildungen für Theologinnen umfasst. Die Akademie ist durch einen festen Sitz im Vorstand von AGENDA grundsätzlich mit der Ausrichtung der Fachtagung verbunden.

und auch heute ...

sind die Zielgruppen des HHTT nach wie vor Theologinnen, sei es aus dem universitären Kontext, sei es aus vielfältigen anderen Berufsfeldern, die ein fachwissenschaftliches Interesse verbindet. Zum Zweck der Förderungen und Begleitung junger Theologinnen in ihrer Karriereplanung wurde 2000 eine zweite Tagung mit berufspraktischer und berufspolitischer Ausrichtung in Berlin eingerichtet, die inzwischen in unterschiedlichen Formen und an unterschiedlichen Orten durchgeführt wird.

Aber auch das HHTT hat sein Format den Entwicklungen der Zeit angepasst: neben dem wissenschaftlichen Austausch steht heute die Vernetzung junger Frauen untereinander, ihr Kontakt zu etablierten Theologinnen, die Erkundung möglicher Berufsperspektiven und das biographische, ganzheitliche Lernen mit- und voneinander im Fokus der Tagung.