Aktuelles

Hier finden Sie neuste Nachrichten und nützliche Informationen ...

Weiterlesen

Gunda Werner

"AGENDA: ein kreativer, unterstützender, manchmal im guten Sinne irritierender Frauen-Raum, der für mich in den letzten Jahren ein wichtiger Auftank-Ort geworden ist. Im Vorstand haben wir eine virtueller ‚AGENDA-Lounge‘ – dort ist virtuell konkret erlebbar, was AGENDA für mich ist: Vielfalt, Kreativität und Klugheit.“

Gunda Werner
Graz

Judith König

"Ich bin Mitglied bei AGENDA weil Frauen auch im 21. Jahrhundert ein starkes Netzwerk brauchen – gerade in Theologie und Kirche. Und weil es einfach Freude macht, mit so vielen klugen Wissenschaftlerinnen in fachlichem Austausch zu stehen!"

Judith König
Regensburg

Jutta Mader

"Ich bin bei AGENDA, weil ich es für sinnvoll und wichtig halte, dass Theologinnen sich vernetzen. Fachlicher Austausch, Netzwerken und gegenseitige Bestärkung gehen Hand in Hand. Außerdem macht es Freude, mit so vielen tollen und engagierten Frauen zu arbeiten!"

Jutta Mader
Koblenz

Maria Domsel

"Solistisch Singen bereitet Freude, die kraftvollsten Inszenierungen gelingen jedoch meist nur im Chor ... Ich bin AGENDA-Mitglied, weil ich davon überzeugt bin, dass wirklicher Fortschritt nur in solidarischer Gemeinschaft erreicht werden kann."

Maike Maria Domsel
Bonn

Sabine Demel

"Durch Wegbleiben und Weggehen hat sich noch keine Wirklichkeit und keine Institution geändert, wohl aber durch persönliches Engagement, besonders wenn es getragen ist von einem gesunden Selbstbewusstsein mit einer guten Portion Rückgrat und von solidarischen Zusammenschlüssen Gleichgesinnter."

Sabine Demel
Regensburg

Agnes Wuckelt

"AGENDA: Frauen machen Theologie, theoretisch und praktisch. Sie fassen selbst heiße Eisen an, offensiv und diplomatisch. Sie zeigen Solidarität, auch international. Neue Ideen und Theorien sind stets willkommen. Es lohnt sich, in diesem Forum Mitglied zu sein!"

Agnes Wuckelt
Paderborn

Annegret Meyer

"Kirche von morgen lebt davon, dass Theologinnen sich einbringen, sich den Rücken stärken und durch ihre Sprache neue Welten hervorbringen."

Annegret Meyer
Paderborn

Barbara Feichtinger

"Kirche braucht die Perspektive von Frauen - in allen Bereichen!"

Barbara Feichtinger
St. Gallen

Fana Schiefen

"Bei AGENDA habe ich viele engagierte und mutige Theologinnen aus unterschiedlichen Generationen und Tätigkeitsfeldern kennenlernen dürfen. Der offene, ehrliche Austausch über Erfahrungen und neue Ideen bereichert meine persönliche und berufliche Entwicklung. Davon gebe ich gerne etwas zurück."

Fana Schiefen
Münster

Heike Wagner

"AGENDA – ein Ermöglichungsraum für Dialog, Reflektion, Vernetzung und dafür, über uns selbst hinaus zu wachsen."

Heike Wagner
Weingarten

Julia Rath

"AGENDA ist ein wertvolles Netzwerk von Theologinnen aller Alters- und Qualifikationsstufen sowie verschiedener Berufsfelder. Ich finde es schön, dass wir uns gegenseitig unterstützen und die Expertise weiblicher Theologie sichtbarer machen. Daher unterstütze ich AGENDA auf dem Weg in die Zukunft."

Julia Rath
Würzburg

Hille Haker

"Ohne AGENDA stehen Katholische Theologinnen oft alleine da, wenn es um ihre Fragen – ihre Theologie, ihre Ausgrenzungen, ihre Ermächtigung in der Kirche – geht. Mit Agenda stehen wir zusammen, weil Theologinnen in aller Welt die gegenseitige Unterstützung brauchen."

Hille Haker
Chicago

Julia Enxing

"AGENDA eröffnet für mich Räume des konspirativen Miteinanders. Ich schätze Agenda als Netzwerk, in das Theologinnen aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern ihre spezifischen Erfahrungen und Perspektiven im konstruktiv-diskursen Miteinander einbringen."

Julia Enxing
Dresden

Maria Burger

" “In dulcedine societatis veritatem quaerere.“ (Albertus Magnus, Politica)
Die Süße der Gemeinschaft ist erlebbar, wo wir uns um Verstehen und Wahrheit bemühen, wo die Bitterkeit von Unvernunft und Falschheit überwunden wird."

Maria Burger
Bonn

Sabine Pemsel-Maier

"Ich bin bei AGENDA, weil Frauen in theologischer Wissenschaft und Hochschullehre sich nach wie vor häufig in der Rolle der Einzelkämpferin wiederfinden – und weil ich den Kontakt zu Nachwuchswissenschaftlerinnen schätze."

Sabine Pemsel-Maier
Freiburg

Simone Birkel

"Die befreiende und lebensverheißende Botschaft Gottes kann nur dann in der Kirche offenbar werden, wenn Teilhabe und gegenseitige Wertschätzung gewährleistet sind. Daran arbeite ich gemeinsam mit engagierten und inspirierenden Theolog*innen."

Simone Birkel
Eichstätt

Margit Wasmaier

"AGENDA - ein Netzwerk im besten Sinne des Wortes."

Margit Wasmaier-Sailer
Luzern

Esther Göbel

"AGENDA vernetzt theologisch exzellente und kompetente Frauen, die Verantwortung in dieser Kirche und an anderen Orten übernehmen und damit eine neue, andere Realität schaffen. Für mich der Grund, dabei zu sein!"

Esther Göbel
Berlin

Esther Göbel

"Theologie heißt, den Weg zu Gott selbst frei zu machen."

Beate Beckmann-Zöller
München