Aktuelles

Neue Publikationen aus dem Kreis AGENDA

Mitglieder können Ihre neue Publikation gerne hier einstellen lassen. Ganz unten auf der Seite finden Sie unter dem Begriff "Publikationen" nach welchem Raster Sie dabei am besten vorgehen. Jetzt viel Vergnügen beim Bücherstöbern..... 

_._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._

Publikationsliste im Jahr 2023:

_._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._.

Ambiguität - Macht und die Formierung religiöser Identitäten

aus der Reihe zum Thema "Ambiguitäten - Identitäten - Sinnentwürfe" der Universität Bonn, Band 3:

Klaus von Stosch und Cornelia Dockter (Hg)

Titel: Ambiguität - Macht und die Formierung religiöser Identitäten

Zum Inhalt: Strategien religöser und kultureller Identitätsbildung - Der Band beschäftigt sich mit Phänomenen von Ambiguität im Zusammenhang mit der Formierung von religiöser und kultureller Identität. Die interdisziplinär zusammengestellten Beiträge helfen, Ambiguierungs- und Disambiguierungsstrategien im Zusammenhang mit religiösen Identitätsbildungsprozessen besser zu verstehen und die nicht genug beachtete Ambiguität von Ambiguität zum Vorschein zu bringen. 

Mit Beiträgen von Christian Blumenthal, Walter Bruchhausen, Susanne Gössl, Judith Hahn, Martin Keßler, Christine G. Krüger, Sabine N. Meyer, Andreas Odenthal, Wolfgang Reuter, Klaus von Stosch, Lukas Wiesenhütter, Stefan Benz

  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2024
  • ISBN: 978-3-451-39733-2
  • 42,00 €

______________________________________________________________________________

Kultursteuer statt Kirchensteuer - die deutsche Kirchenfinanzierung auf dem Prüfstand

Anna Ott

Kultursteuer statt Kirchensteuer - die deutsche Kirchenfinanzierung auf dem Prüfstand

im Verlag Herder, 2024, Gebunden 456 Seiten, ISBN: 978-3-451-39754-7 - für 35,-€ 

Anna Ott ist Leiterin der Stabsstelle Kirchenrecht im Ordinariat des Bistums Mainz, Lehrbeauftragte am Fachbereich Praktische Theologie der Katholischen Hochschule Mainz 

Wie zukunfsfähig ist die Kirchensteuer?
Die Kirchensteuer ist innerkirchlich und von außen vielfältig angefragt. Wie zukunftsfähig ist sie? Anna Ott geht den verschiedenen Aspekten dieser Frage nach. Grundlage ist eine erstmalige Darstellung der Binnenstruktur der römisch-katholischen Kirchensteuerzahlenden, die demografische Entwicklungen aufzeigt und nach der Gerechtigkeit des Systems fragt. Zudem wird die im europäischen Ausland vielfach angewendete Kultursteuer erstmalig umfänglich dargestellt. Auf dieser Grundlage untersucht Ott mit Blick auf gesamtgesellschaftliche Entwicklungen und Folgen die Kultursteuer als eine mögliche Alternative für eine gesicherte Kirchenfinanzierung in Deutschland.
Mit einem Vorwort von Prof Dr Thomas Schüller, Professor für Kirchenrecht der WWU Münster

______________________________________________________________________________

Welttreffen professioneller Laienmitarbeitenden - Brief an die Synodenteilnehmenden - 04.10.2023, Rom

Anlässlich der Weltbischofssynode haben sich in Rom theologisch ausgebildete, pastorale Laien-Amtsträger:innen aus allen Kontinenten versammelt. Das Welttreffen zielte auf eine Stärkung nicht-ordinierter, aber theologisch ausgebildeter, professioneller Seelsorger:innen in den verschiedenen Ländern der Welt. Ihre vielfältige und längst vorhandene Existenz in der Römisch-Katholischen Kirche scheint von anderen kirchlichen Sichtweisen überschattet zu sein. Dieser Dienst bietet eine ekklesiologische Alternative zum „klassischen“ Dualismus zwischen Klerikern und Lai*innen“. Die Ergebnisse des Austausches und der Reflexion des Welttreffens möchten die Prozesse der Weltbischofsynode beeinflussen und haben einen Brief an die Teilnehmenden der Weltbischofssynode geschrieben. 

Link zum Brief an die Weltbischofssynode (bitte anklicken)

Initiator des Treffens war der „Berufsverband der Pastoralreferent*innen in Deutschland. Mit dabei waren aus den Reihen von AGENDA: Regina Nagel, Hildegard Scherer und Esther Göbel.

Textauszug aus bvpr-deutschland.de

______________________________________________________________________________

Echt wahr? - zur Genese und zum Anspruch von Glaubensüberzeugungen

Gunda Werner, Saskia Wendel, Jessica Scheiper (Hg.)

Mit Beiträgen von Daniela Blum, Monika Bobbert, Sabine Demel, Cornelia Dockter, Margit Eckholt, Juliane Eckstein, Hille Haker, Marianne Heimbach-Steins, Birgit Jeggle-Merz, Angela Kaupp, Judith Könemann, Hildegard König, Judith König, Ute Leimgruber, Lea Lerch, Sigrid Müller, Uta Poplutz, Sarah Rosenhauer, Jessica Scheiper, Barbara Schmitz, Teresa Schweighöfer, Saskia Wendel und Gunda Werner

Der Konflikt zwischen wissenschaftlicher Theologie und kirchlichem Lehramt tritt gegenwärtig vielfach deutlich zu Tage. Er rührt an grundsätzliche Fragen: nach der Begründung und Bestimmung des Geltungsanspruchs von Glaubensüberzeugungen; nach dem Aufkommen von Lehrentscheidungen und dem sie prägenden Kontingenzen und Machtdiskursen; sowie danach, was mit guten Gründen Kontinuität beanspruchen kann und was an der bestehenden Lehre verändert werden muss - aus Gründen rationaler Plausibilität und ethischer Anforderung. Anlässlich des 25jährigen Bestehens des Theologinnen-Netzwerkes AGENDA stellen sich die Autorinnen diesen strittigen Themen und geben damit wegweisende Impulse für ein Glaubensdenken auf der Höhe der Zeit. 

ISBN: 978 - 3- 451 - 02332 - 3 

Quaestiones Disputatae QD 331 - Editiones Herder, Herder-Verlag, 2023 (56,00 EUR)

______________________________________________________________________________

Machtmissbrauch im pastoralen Dienst - Erfahrungen von Gemeinde- und Pastoralreferent:innen

Regina Nagel, Hubertus Lürbke (Hg.)

Gemeinde- und Pastoralreferent:innen sind als pastorale Profis in der klerikal-hierarchischen Männerkirche strukturell zweitrangig. Viele erleben eine Missachtung ihrer Arbeitnehmer:innenrechte, manche erzählen von sexuellen Übergriffen, andere von spirituellem Missbrauch – so die alarmierenden Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage des Gemeindereferent:innen-Bundesverbandes von 2022, die in diesem Buch vorgestellt werden. In einem weiteren Teil kommen Betroffene von Machtmissbrauch im pastoralen Dienst ausführlich zu Wort. Sie sprechen öffentlich aus, was sonst nur im kollegial-vertrauten Kreis erzählt wird. Vertiefende Reflexionen von Fachpersonen aus Personalführung, Organisationsentwicklung, Psychiatrie, Kirchenrecht und Theologie runden den Band ab.

ISBN: 978-3-451-39853-7

Herder-Verlag, 2023 (22,00 EUR)

______________________________________________________________________________

Wacker, Marie-Theres, „Renz, Barbara“ in: NDB-online, veröffentlicht am 01.07.2023, URL: https://www.deutsche-biographie.de/117522597.html#dbocontent

Barbara Renz (1863-1955) war die erste Frau aus dem damaligen Königreich Bayern, die eine Promotion abgelegt hat. Über diese bemerkenswerte Katholikin, Ethnologin und Frauenrechtlerin, die auch beim KDFB in Bayern aktiv war, hat Frau Prof. Dr Marie-Theres Wacker für die online erscheinende "Neue Deutsche Biographie" eine Biographie geschrieben.  Der link zum Beitrag ist: https://www.deutsche-biographie.de/dboR2983.html und als pdf-Version hier weiter unten aufrufbar. 

______________________________________________________________________________

(Un-)Gerechtigkeit!? Beteiligung des Christentums an einer (un)gerechten Welt

Autoren: Schmitt, Alexander; Janneck, Lena; Huber, Stefan; Bertold, Sophia; Gies, Kathrin; Ebner, Martin; Steinberger, Simon; Florin, Christiane; Laubach, Thomas; Vogt, Markus, Füssel, Kuno; Becka, Michelle

Im Sammelband sind verschiedene Beiträge vereint, die die Frage nach dem Beitrag des Christentums zu einer gerechteren, aber auch zu einer ungerechteren Welt thematisieren – von der Frage nach Gerechtigkeit in den biblischen Texten, über deren Inszenierung, Fragen der Geschlechtergerechtigkeit und Sexualethik bis hin zu ökologischen und ökonomischen Fragen und Überlegungen zu Recht und Gerechtigkeit.

Das Buch ist u.a. open access erschienen und
unter folgendem Link abrufbar: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/59109 
Parallel erschienen als Druckausgabe in der University of Bamberg Press, 2023 (23,00 EUR)

______________________________________________________________________________

Selbstverlust und Gottentfremdung

Barbara Haslbeck / Ute Leimgruber / Regina Nagel / Philippa Rath (Hg.)

Selbstverlust und Gottentfremdung - Spiritueller Missbrauch an Frauen in der katholischen Kirche
Neuerscheinung 28.08.2023; Patmos-Verlag, ISBN 978-3-8436-1475-7; Preis: 25,-€

Frauen erzählen von ihren Erfahrungen mit spirituellem Missbrauch in Orden, in geistlichen Gemeinschaften und in der Seelsorge. Was mit der Sehnsucht nach einem Leben aus dem christlichen Glauben beginnt, endet für viele mit dem Verlust des eigenen Ich und der Entfremdung von Gott.
Das Buch zeigt, wie Spiritualität benutzt werden kann, um andere zu kontrollieren, zu manipulieren und auszubeuten. Es zeigt aber auch, dass der Weg zurück in eine autonome Lebensgestaltung möglich ist.
Die Zeugnisse der Frauen werden ergänzt durch Analysen von Machtstrukturen in Seelsorgebeziehungen und religiösen Gemeinschaften. Zwölf Merkmale und Muster helfen, geistlichen Missbrauch zu erkennen, ihn zu beenden und ihm vorzubeugen.

______________________________________________________________________________

Die Bibel in Sketchnotes

Esther Göbel, Helmut Jansen 

Die Sonntagsevangelien auf den Punkt und aufs Papier gebracht - für das Lesejahr A

2023, Echter Verlag, Würzburg; ISBN 978-3-429-05848-7; Preis: 16,90€

Seit mittlerweile drei Jahren bringen Esther Göbel und Helmut Jansen mit ihrem Youtube-Projekt "Sketch-Bibel" biblisch-theologischen Aussagen auf den Punkt - und aufs Papier: Denn sie legen die Texte der Sonntagsevangelien nicht nur mit Worten, sondern vor allem auch mit ihren Zeichnungen aus.
Hier finden sich alle Predigten und Zeichnungen des Lesejahres A gesammelt in einem Band.

Die Sonntagsevangelien auf den Punkt und aufs Papier gebracht - für das Lesejahr B - frisch gedruckt und bereits in Ihrer Buchhandlung zu bekommen! 

______________________________________________________________________________

Der Himmel bleibt wolkig . Der kirchenkritische Podcast

Vom Vertrauensverlust in die Kirche und dem Trotzdem-Glauben

Für viele Menschen hat die Institution katholische Kirche den letzten Rest an Glaubwürdigkeit verspielt. Die allgemeine Wetterlage ist bewölkt, Sonnenschein ist vorerst nicht in Sicht.

Die Domberg-Akademie stellt sich dieser Situation und spricht im monatlichen Podcast mit Menschen, die anders theologisch denken und handeln, die aus dem Raster fallen, weil sie sich gegen geschlechtliche Diskriminierung einsetzen oder weil sie als Opfer von Missbrauch ernstgenommen werden wollen. Menschen, die bisher mit Kirche in Verbindung geblieben sind, auch wenn sie starke Kritik an ihr üben.

In den Episoden begibt sich Lukas, der selbst immer wieder mit seiner Kirchenzugehörigkeit hadert, auf die Reise zu Menschen aus ganz Deutschland, die mutig hinterfragen. Wir wollen wissen:

  • Warum bleiben sie?
  • Was und wie wollen sie verändern?
  • Was bringt ihnen der Glaube?
  • Was bringt ihr Engagement?

Damit der Himmel über der katholischen Kirche nicht für immer wolkig bleibt ...

DOMBERG-AKADEMIE

Stiftung Erwachsenenbildung der Erzdiözese München und Freising
Dr Claudia Pfrang
Untere Domberggasse 2
85354 Freising

______________________________________________________________________________

Mit Mut - der Frauenkalender 2024

Unser nunmehr fünfter Frauenkalender im Selbstverlag trägt den Titel „Mit Mut!“
Die Texte und Bilder des Frauenkalenders 2024 erzählen von dem, was stärkt und Grund zur Hoffnung gibt. Denn unsere Welt braucht Frauen, die handeln – entschlossen, liebevoll und zum Wohle aller.
 
Weitere Informationen und einen ersten visuellen Eindruck erhalten Sie durch den Flyer weiter unten. wir haben auch Postkarten dazu gestaltet. Falls Sie diese bei Seminaren, Gottesdiensten oder wo auch immer einsetzen wollen, melden Sie sich gerne. Wenn unser Vorrat es erlaubt, stellen wir Ihnen gerne die gewünschte Anzahl zur Verfügung.
 
Petra Heilig, Susanne Herzog & Andrea Langenbacher
.………………………..
Andrea Langenbacher
Text. Konzept. Lektorat.
Stäudach 68
72074 Tübingen
07071/14 71 187
0176/30 36 97 91
........................................................................................................................

_._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._._.

Publikationen

Gerne stellen wir Ihre Publikationen oder besondere Veröffentlichungshinweise auf Ihre Intranetseite, damit sich alle immer gut informieren können. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Wunsch an die Geschäftsführung. 

Es ist gut, wenn die Publikationen nach folgendem Raster aufgenommen werden und so dann auch anderweitig auffindbar sind:

  • Autorinnenname, Vorname
  • Titel der Publikation
  • Erscheinungsjahr
  • Erscheinungsort
  • Preis

Monographie oder Aufsatz:

  • Name
  • Vorname
  • Thema
  • Herausgeberin
  • Titel
  • Erscheinungsort
  • Erscheinungsdatum
  • Verlag
  • Seitenzahlen
  • Schwerpunkt (Kurzinhaltsangabe)
  • Promotionsschrift, Habilitationsschrift (anzukreuzen)
  • Stichworte, die die Autorin vergibt und nach denen die Publikation auf der Website gefunden werden kann (möglich von einem bis zu 6 Stichworten).

Außerdem können Sie einen Werbeflyer im pdf-Format an die Geschäftsführung zusenden, der dann auf der Homepage zum downloaden bereitgestellt werden kann.